wissenswertes

DVB-T wird auf DVB-T2 umgestellt: Was die Wohnungswirtschaft jetzt wissen muss.

Seit dem 29. März 2017 wird der Wechsel auf den technisch anspruchsvolleren DVB-T2 HD Standard beim terrestrischen Empfangsweg vollzogen. Das bis dato für DVB-T genutzte 700 Mhz-Band wird für den Ausbau des breitbandigen Mobilfunks frei gemacht. Die entsprechenden Frequenzen wurden im Mai/Juni 2015 bereits als Teil der Frequenzauktion von der Bundesnetzagentur an die Mobilfunkbetreiber versteigert.

Chancen und Herausforderungen für Mieter und Eigentümer durch die DVB-T2 Umstellung.
DVB-T2 HD lässt sich mit bisher genutzten DVB-T-Receivern nicht empfangen. Denn bei DVB-T2 HD wird das Fernsehsignal mit einem anderen Codec komprimiert, also die Datengröße reduziert. Diesen Codec können alte Receiver nicht entschlüsseln. Wer auch weiterhin via Antenne fernsehen möchte, braucht deshalb einen Receiver, der DVB-T2 HD-fähig ist. Erkennbar ist dies an dem grünen DVB-T2 HD-Logo. 

Wer allerdings ohnehin auf eine neue TV-Technik umsteigen muss, der sollte sich direkt überlegen, ob eine andere TV-Versorgung — über Kabel oder Satellit — nicht viel sinnvoller ist.

Warum der Wechsel auf SAT sinnvoll ist.
DVB-T ist im Vergleich zu anderen Empfangsarten damit deutlich unattraktiver. Der Kostenvorteil entfällt, die privaten Sender sind nur noch gegen Aufpreis zu sehen, die Programmvielfalt ist eingeschränkt. Und ein Ultra HD Angebot oder auch die Sky Programme sind über DVB-T2 überhaupt nicht zu empfangen. Hausverwalter und Vermieter sollten deshalb überprüfen, ob sie die Umstellung auf DVB-T2 HD zum Anlass nehmen, Mietern künftig Fernsehen über eine alternative Empfangsart bereitzustellen. Denn SAT bietet auch künftig nicht nur die im Vergleich mit Abstand größte Programmvielfalt, sondern auch als Übertragungsart den Vorteil, dass private TV-Sender von den Nutzern ohne monatliche Kosten empfangen werden können. So bleiben über Satellit die privaten Fernsehsender in Standard-Bildqualität (SD) frei empfangbar. Diese Wahlfreiheit zwischen SD und HD gibt es bei DVB-T2 HD nicht. Hier lassen sich RTL, Kabel eins und Co. ausschließlich kostenpflichtig in HDTV empfangen.

Der Umstellungsprozess eröffnet für Vermieter und Bauträger die Möglichkeit, über die Versorgung mit TV-Signalen grundsätzlich neu nachzudenken. Experten rechnen damit, dass SAT-TV und IP-TV die Gewinner sein werden.

Auch bei Ihnen steht ein Wechsel an? Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot. Bitte sprechen Sie einen Installateur an, der Sie umfassend beraten kann. Einen kompetenten Installateur in Ihrer Nähe finden Sie in der Rubrik „Installateursuche“ unter  wowi.astra.de

Unser Service für Installateure

Von aktuellen Infos, technischen Hintergr�nden, Betreibermodellen bis zur bequemen Verwaltung Ihres eigenen Profils. Hier finden Sie alles zu den SAT-Vorteilen f�r Installateure. Und wir sorgen auch daf�r, dass Sie gefunden werden: Mit einem Eintrag in unserer Installateursuche f�r potenzielle Kunden.

Anmelden

   

Jetzt als Astra Installateur registrieren

   

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet. Wir werden Ihr Anliegen schnellstmöglich bearbeiten und uns bei Ihnen melden.

Anfrage erfolgreich versendet.

Ihre Anfrage wurde erfolgreich an den Installateur übermittelt. Er wird sich schnellstmöglich direkt mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bei Ihrer Anfrage ist ein Fehler aufgetreten.

Ihre Anfrage konnte nicht gesendet werden. Bitte �berpr�fen Sie Ihre Angaben. Sollte das Problem weiterhin bestehen, schreiben Sie uns bitte eine Mail an [email protected]

Aktivierung erfolgreich!

Ihr Benutzerkonto wurde erfolgreich freigeschaltet. Sie können nun unser Angebot nutzen.

Bitte registrieren oder anmelden!

Für den den pdf-Download ist eine Anmeldung oder kurze Registrierung notwendig. Sie können damit unser Service-Angebot umfassend nutzen.

Anmelden

   

Jetzt registrieren

   

Vielen Dank, dass Sie sich bei uns
registriert haben!

Bitte aktivieren Sie Ihre Registrierung. Ein Bestätigungslink wurde Ihnen per E-Mail zugesandt.

Anmelden

   

Ihr Passwort kann nun zurückgesetzt werden.

Ein Link zum Zurücksetzen des Passwortes wurde an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse verschickt. Mit diesem Link können Sie ein neues Passwort vergeben und Ihr Profil wieder aktivieren.

Anmelden

   

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Dieser Link ist nicht gültig oder vollständig. Bitte überprüfen Sie noch einmal den Link oder fordern Sie mit dem unten stehenden Formular einen neuen an.